Basar 2017

NewsKommentare deaktiviert für Basar 2017

Es duftet weihnachtlich an diesem Samstagvormittag in der Schule und auf dem Schulhof der Freien Waldorfschule in Altenkessel. Groß und Klein laufen geschäftig auf und ab, Salate werden an der Salat-Theke abgegeben, Kuchen und Torten ins Musikcafé gebracht; einige freiwillige Helfer treffen sich bereits vor ihrer Schicht und freuen sich auf die kommenden Aufgaben. Heute ist Schulbasar und alle sind da: Die Eltern der Kinderstube, des Kindergartens, des Waldkindergartens sowie der Schule und des dazugehörigen Horts; natürlich ebenso die Kinder und die Lehrer.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder sehr schöne, zahlreiche und verschiedene Angebote. Im Hauptgebäude sind in den Klassenräumen die Verkaufsstände aufgebaut. Die Klassen 1-8 sind dort mit den unterschiedlichsten Waren vertreten. Es wurde im Vorfeld gebastelt, getöpfert, gestrickt und gehäkelt, es wurde Filzwolle hergestellt, Plätzchen und Lebkuchen gebacken. Bollylichter und Weihnachtskarten, kleine Tonzwerge, selbst gebundene Türkränze und vieles mehr sind im Angebot. Die Schüler der ersten Klasse, die teilweise sogar zum ersten Mal den Basar besuchen und am eigenen Verkaufsstand Dienst haben, sind mit Begeisterung und Eifer dabei und auch die älteren Schüler, die sich bereits auskennen und routiniert das Wechselgeld an Kunden herausgeben, sind mit Enthusiasmus dabei und strahlen vor Freude.

Die Oberstufenschüler sind ebenfalls mit eigenen Ständen und Aktionen vertreten, so zum Beispiel verkaufen sie Laugengebäck und Getränke, selbstgemachte Zimtwaffeln und Punsch. Des Weiteren betreiben Sie wie im Vorjahr im Oberstufengebäude eine – alkoholfreie – Cocktailbar, die sehr gut angenommen wird und gleichzeitig so auch als kleiner Ausflug in den warmen Süden dient. Ebenfalls im Oberstufengebäude ist das Waffelcafé, welches von den Eltern des Kindergartens und der Kinderstube betrieben wird und jedes Jahr sehr beliebt ist: „Wir kommen extra schon früh und gehen immer zuerst hier her die leckeren Waffeln frühstücken und eine Tasse Kaffee trinken. Damit fühlen wir uns gestärkt und gleichzeitig eingestimmt für den Basar“, so Frau Mechten aus Köllerbach.

Der Kindergarten und die Kinderstube sind ebenfalls mit Verkaufsständen am Basar vertreten, auch hier wurde wieder viel Schönes und Nützliches im Vorfeld hergestellt. Filzpüppchen, Nähtäschchen und – auch wieder sehr begehrt dieses Jahr – gehäkelte Pferdeleinen mit Glöckchen sind nur einige Beispiele.

Gerade für die Jüngeren ist das Kinderlädchen ein besonderes Erlebnis, vor dem sich, egal um welche Uhrzeit, eine lange Schlange bildet. Die Kinder üben sich in Geduld und freuen sich auf den Einlass, denn nur die Kinder dürfen hinein und sich selbst etwas aussuchen und kaufen. Ob Basteln, dem Puppenspiel zuschauen, Märchen lauschen, Kerzen ziehen oder in der Turnhalle das tolle Angebot der Zirkusschule Kokolores zum Mitmachen wahrnehmen – die Angebote für Kinder sind sehr vielfältig.

Natürlich wird in diesem Jahr auch Kunsthandwerk angeboten, das wie jedes Jahr schnell ausverkauft ist. Das reicht von kreativ gestalteten Kerzen in den buntesten Farben, Wunderschönem aus poliertem Holz, wie z.B. Nussholzschalen, bis hin zu einfallsreichen Töpfer- und Tonwaren. Auch ein kleiner Verkaufsstand mit Musikinstrumenten ist vertreten und, und, und….

Darf es nun etwas zur Stärkung sein? Sie haben die Wahl: Heißen Flammkuchen aus dem Steinbackofen oder einen der vielen leckeren selbstgemachten Salate? In der Schulcaféteria wird frisches Chili con oder auch sine Carne angeboten. Oder nehmen Sie eher einen Kaffee und dazu eine süße georgische Spezialität oder doch lieber ein Stück klassischen Käsekuchen aus dem Musikcafé? „Wir sind das erste Mal hier und begeistert von dieser vorweihnachtlichen Stimmung und diesen vielen kreativen Ständen und Angeboten und werden auf jeden Fall nächstes Jahr wiederkommen“, so Familie Becker aus Neunkirchen.

Vermisst wurde dieses Jahr allerdings auch etwas und zwar die Kleiderkammer, die sonst im Oberstufengebäude zu finden war „Wir sind dieses Jahr extra früher gekommen, um in Ruhe stöbern zu können und jetzt etwas enttäuscht. Aber es gibt hier ja so vieles, dass sich sicher das Ein oder Andere finden wird, der Besuch hat sich immer gelohnt“, meint Frau Mertens aus Altenkessel.

Was auf jeden Fall gesagt werden kann: Der Basar 2017 ist stark besucht und wieder ein voller Erfolg. Besucher, Eltern und Schüler freuen sich jetzt schon alle auf den nächsten Basar, der am 24.11.2018 stattfinden wird.

Für den Öffentlichkeitsarbeitskreis

Yvonne Christmann

Comments are closed.

  • Termine

    No Upcoming Events found!

© 2016 Waldorfschulverein Saarbrücken e.V.