Eurythmieabschluss der 12. Klasse

8. Februar 2019 19:30 Uhr

Kurzweilig – engagiert – bildreich – bewegungsvoll – kraftvoll – freudig

Der diesjährige Eurythmieabschluss der 12. Klasse am Freitag, 08. Februar um 19:30 Uhr, Dauer ca. 70 Minuten, in unserem Festsaal verbindet Leichtigkeit, Dramatik und Ausdruck.

Dies in dem Märchen „Schneewittchen“, in dem das Thema der Selbstsucht, der Verführung und letztendlich der Überwindung bildreich und phantasievoll dargestellt wird. Märchen enthalten Wahrbilder und so werden auch in diesem Märchen Persönlichkeitsanteile durch die verschiedenen Protagonisten dargestellt, die wir selbst wohl auch ab und an in uns und anderen zu erkennen meinen. Hören wir dann auf unsere innere Stimme im Alltag? —-enthalten in den Zwergen. Fragen wir unser „höheres Ich“ und wollen die Wahrheit wirklich hören? —-enthalten in der Darstellung des Spiegels, der schnörkellos und klar die Wahrheit sagt. Diese innere Stimme schwingt auch in zwei aktuellen Gedichten mit und natürlich in den beiden dramatischen Erzählungen nach C.F. Meyer und J.G. Herder, welche mithilfe von Masken, Kostümen und der starken Beleuchtung auf unserer großen Bühne wirkungsvoll umgesetzt werden.

Kraftvolle russische Kompositionen von S. Rachmaninoff und humorvolle Darstellungen runden das Programm ab – erarbeitet von den Schülerinnen und Schülern der 12. Klasse und ihrer Eurythmielehrerin, der Pianistin und den Beleuchtern.

Dorothea Klemt

© 2016 Waldorfschulverein Saarbrücken e.V.